Reduzierter Preis! BIO-Waschelixir zur  Intimpflege Vergrößern

BIO-Waschelixir zur Intimpflege

Neuer Artikel

Unsere Produkte sind von natürlicher Herkunft und haben daher eine definierte Haltbarkeit. Eine begrenzte Menge unseres Inventars ist auf Aktion wegen des Verfallsdatum, das im Februar 2018 liegt (Grösse 50 ml). Bitte beachten Sie, dass die Haltbarkeit der Produkte nach der Öffnung innerhalb der Verfallsperiode bis zu 6 Monate gewährleistet ist.

BIO-Reinigungselixier für den Intimbereich

BIO-Reinigungselixier für den Intimbereich, nicht schäumend (Brennnessel, Lavendel, Hopfen)

Die im Elixier verwendete Rezeptur wurde inspiriert von Rezepturen von Apothekern aus dem 18. Jahrhundert. Kräuter fanden bei Geburten oder Komplikationen und in Freudenhäusern Anwendung. Diese raren Rezepturen sind uns dank Herrn Magister Phmr. Karel Havlík, welcher diese sammelte, bis heute erhalten geblieben.

Mehr Infos

In stock

4.00 CHF inkl. MwSt

-50%

8.00 CHF inkl. MwSt

Auf meine Wunschliste

Technische Daten

Hauttyp schonende Pflege für den Intimbereich
Öle Lavendelöl
Inhalt 50 ml, 200 ml
Inhaltsstoffe Gemeiner Lavendel, Zweihäusige Brennnessel, Echter Hopfen
Produkttyp Seife

Mehr Infos

Das BIO-Reinigungselixier enthält eine sorgfältig ausgewählte Kombination von Pflanzenextrakten, deren Wirkungen sich gegenseitig vorteilhaft ergänzen. Aufgrund seiner Zusammensetzung ist es mild und hautschonend, die Haut wird regeneriert, geschützt und zart. Darüber hinaus wirkt es antibakteriell.

Besonders schonende Pflege für den Intimbereich.

Die große Brennnessel (Urtica dioica) hilft bei Entzündungen, unterstützt den Heilungsprozess und wirkt desodorierend.

 

Inhaltsstoffe und deren Wirkungen:

Echter Hopfen:

wirkt desinfizierend, enthält Stoffe, die den weiblichen Geschlechtshormonen ähneln

hilft bei Entzündungen der Harnblase

beruhigt gereizte Haut

wirkt antibakteriell

die Phytoestrogene stabilisieren den Hormonspiegel und beugen Menstruationsbeschwerden vor

Gemeiner Lavendel:

schützt die Haut vor der Vermehrung maligner Mikroorganismen

fördert die Heilung von Infektionswunden und Oberflächenentzündungen

ausgezeichnetes Mittel gegen Mykosen

 

Zweihäusige Brennnessel:

einzigartiges Pflanzenheilmittel mit äußerst reicher Anwendungsskala

hilft bei inneren Blutungen

wirkt entzündungshemmend

beschleunigt die Wundheilung

Wirksame Inhaltsstoffe: Zweihäusige Brennnessel, Echter Hopfen und Gemeiner Lavendel.

Lagerung: an einem trockenen und dunklen Ort bei einer Temperatur unter 25°C.

 

Bestandteile:

Aqua (destilliertes Wasser), Sodium Cocoamphoacetate (mildes Tensid), Sodium Lauryl Glucose Carboxylate (mildes Tensid), Lauryl Glucoside (mildes Tensid), Sodium Cocoyl Glutamate (mildes Tensid), Glycerin (pflanzliches Glycerin, feuchtigkeitsspendend), Lavandula Angustifolia Herb Extract (Extrakt aus Gemeinem Lavendel), Urtica Dioica Extract (Extrakt aus Zweihäusiger Brennnessel), Humulus Lupulus Cone Extract (Extrakt aus Echtem Hopfen), Sodium Benzoate (natürliches Konservierungsmittel), Potassium Sorbate (natürliches Konservierungsmittel), Coco-Glucoside (mildes Tensid), Glyceryl Oleate (Emulgator aus Pflanzenölen), Lavandula Angustifolia Oil (Lavendelöl), Linalool (aus natürlichen ätherischen Ölen).

 

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

BIO-Waschelixir zur  Intimpflege

BIO-Waschelixir zur Intimpflege

Unsere Produkte sind von natürlicher Herkunft und haben daher eine definierte Haltbarkeit. Eine begrenzte Menge unseres Inventars ist auf Aktion wegen des Verfallsdatum, das im Februar 2018 liegt (Grösse 50 ml). Bitte beachten Sie, dass die Haltbarkeit der Produkte nach der Öffnung innerhalb der Verfallsperiode bis zu 6 Monate gewährleistet ist.

BIO-Reinigungselixier für den Intimbereich

BIO-Reinigungselixier für den Intimbereich, nicht schäumend (Brennnessel, Lavendel, Hopfen)

Die im Elixier verwendete Rezeptur wurde inspiriert von Rezepturen von Apothekern aus dem 18. Jahrhundert. Kräuter fanden bei Geburten oder Komplikationen und in Freudenhäusern Anwendung. Diese raren Rezepturen sind uns dank Herrn Magister Phmr. Karel Havlík, welcher diese sammelte, bis heute erhalten geblieben.